Geschichte der Zauberei

zurück

1. Stunde

 

Guten Tag liebe Schüler!

In dieser Stunde wollen wir uns die Frage stellen, wie es eigentlich kam, dass in der Evolution magische und nicht magische Menschen entstanden und untersuchen, wie diese früher miteinander auskamen. Dabei müssen wir uns mit der Zeit beschäftigen, in der die Menschen langsam sesshaft wurden und das Umherziehen in kleinen Gruppen ein Ende hatte, dies war vor ca. 10.000 Jahren.

Grundsätzlich ist davon auszugehen, dass man am Anfang der Menschheitsgeschichte nicht zwischen Muggeln und Zauberern unterscheiden konnte. Wahrscheinlich ist, dass allen Menschen etwas Magie inne wohnt und inne gewohnt hat, nur die Ausbildung dieser Fähigkeit gelang nur einigen. Über Selektion, Vererbung, aber auch Prägung entstanden dann die magischen und nicht-magischen Menschen. Die ersten Zauberer und Hexen - wenn man sie so nennen möchte - wurden „Seher“, "Heiler" oder "Schamanen" genannt, je nach Kulturkreis.

Sie waren besondere Personen einer Dorfgemeinschaft und z.B. für das Heilen von Krankheiten und die Geburtshilfe zuständig, durch Ihr enormes Wissen um die Natur konnten sie das Gedeihen der Felder und des Viehs voraussagen. Sie wussten, in welcher Erde diverses Getreide am Besten wuchsen und wie man dieses so lagerte, dass es lange genießbar blieb. Ihr Wissen und ihre Fertigkeiten konnten diese Menschen durch verschiedene Rituale erlangen, sie führten magische Tänze aus, beschworen Götter, oder das was sie dafür hielten und erfanden Zauberwörter.

Nach und nach bildete sich so ein spezielles, z. T. auch bereits geheimes Wissen über Magie und Zauberei heraus, dass von Generation zu Generation an geeignete Mitglieder einer Ortschaft mit magischer Veranlagung weiter gegeben wurde. Trotzdem lebten die Muggel und die magischen Menschen noch lange Zeit einträchtig nebeneinander und halfen sich gegenseitig. Erst im weiteren Verlauf der Geschichte änderte sich dieses Verhältnis. Aber dies besprechen wir in den folgenden Stunden.

Prof. Mitch

 

Deine Hausaufgabe:

 

Schreibe einen Aufsatz darüber, warum die ersten magischen Menschen nützlich für die ersten Dorfgemeinschaften waren, in einer Zeit in der das Überlagen noch sehr schwierig war. Gehe auch auf folgende Fragen ein: Was wiederum konnten deiner Meinung nach die Muggel vielleicht für die Zauberer und Hexen tun? Hast du eine Idee warum der Zusammenhalt zwischen Muggeln und Magiern damals funktioniert hat?

Schicke deinen Aufsatz an:  geschichte@meinhpw.de

 

 

2. Stunde

 

Guten Morgen!

Was haben wir letzte Stunde durchgenommen? Ach ja.... Nun die letzte Stunde habe ich ja mit dem Satz beendet, dass Muggel und Magier in der frühen Menschheitsgeschichte nicht wirklich von einander zu trennen waren und einträchtig zusammen lebten. Dies änderte sich aber. Es gibt viele Faktoren. Zum einen wurden die Lebensverhältnisse besser auch für die Muggel und sie brauchten die Wunder der magischen Menschen nicht mehr so sehr zum Überleben. Zum Anderen wurden Zauberer und Hexen immer unabhängiger durch immer neue Zauberformeln und die Muggel verstanden ihre Lebensweise immer weniger. Schließlich spielt die Religion eine entscheidende Rolle. Viele Muggel waren tief gläubig.

Versteht mich nicht falsch - Jeder Mensch hat ein religiöses Bedürfnis, aber vor allem die frühen Muggel fühlten sich auf Grund ihrer nicht vorhandenen magischen Fertigkeiten ganz besonders den höheren Mächten ausgeliefert. Als Folge dessen war ihr Glaube und ihre Verehrung oft viel intensiver verwurzelt als bei den magischen Menschen, die zwar auch ihren Glauben hatten und haben, aber auch Macht, die ihnen göttliches Handeln ermöglichte. Mit Zauberformeln bewirkt man in den Augen der Muggel schließlich Wunder.

Als dann einige Jahrtausende später Judentum, Islam und Christentum entstanden, verbreitete sich eine Vorstellung unter den Muggeln, dass Zauberei etwas bösartiges sei, die Gott lästere und dass Menschen, die diese ausübten,  gestoppt und bestraft gehörten, da sie ihre Macht gegen die Muggel nutzen. Es ist zu vermuten, dass einige Zauberer und Hexen dies tatsächlich getan haben. Schwarze Magier gibt es ja auch zu Genüge in der jüngeren Geschichte. Jedenfalls entstand ein Misstrauen zwischen Muggel und Magiern und dieser daraus entstehende Konflikt setzte sich fort und wurde von einigen Religionen und ihren irdischen Führern aufgegriffen und voran getrieben.

Zum entgültigen Bruch zwischen Magiern und Muggeln kam es dann im späten Mittelalter mit der Hexenverfolgung durch die römisch-katholische Inquisition, die zum Vorbild für ähnliche Verfolgungen von Zauberern und Hexen auf der ganzen Welt wurde. Die Muggel steigerten sich immer mehr in ihre Angst vor Zauberern und Hexen hinein. Sie erfanden viele Schauermärchen und jagten sich gegenseitig damit große Furcht ein. Sie begannen jeden zu verdächtigen, der sich mit Heilkräutern oder magischen Wesen auskannte. Viele Muggel starben damals, weil sie auf Scheiterhaufen verbrannt wurden. Wenn die Muggel mal eine echte Hexe oder einen echten Zauberer dran bekamen, sprach der einfach einen Anti-Feuer-Zauber oder auch Flammen-Gefrierzauber genannt aus und konnte somit nicht verbrennen.

 



Als das Mittelalter zu Ende ging, ließen die Hexenverbrennungen nach. Die Muggel begannen, nicht mehr an die Schauermärchen über Hexen und Zauberer zu glauben, da die magischen Menschen sich zurück gezogen hatten und beide Welten sich immer stärker voneinander zu trennen begannen. Die Muggel versuchten alles, was mit uns zu tun hat, zu ignorieren, zu vergessen oder als "unrealistisch" abzustempeln. Das hat uns die Sache mit der Geheimhaltung von allem Magischen natürlich sehr erleichtert. Vermutlich wurde daher erst 1792 das weltweit gültige Abkommen zur Geheimhaltung der Zauberei von der Internationalen Zauberervereinigung beschlossen. Es ist noch immer rechtsgültig.

Prof. Mitch

 

Deine Hausaufgabe:

 

Beantworte folgende Fragen:

1. Warum verbrannten im Mittelalter nur Muggel, aber keine Zauberer und Hexen?

2. Wie hieß die Hexe, die an der Verbrennung so viel Spaß hatte und wie oft ließ sie sich fangen und als Hexe verbrennen?

Freiwillige Zusatzaufgabe: Informiere Dich im Internet über die Hexenverfolgung im Mittelalter und schreibt dazu einen kurzen Aufsatz.

Schicke deine Hausaufgaben an: geschichte@meinhpw.de

 

Diese Seite gehört zu Harry Potters Welt - Deinem Hogwarts! www.meinhpw.de



Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!